Island im Winter (Teil 2)

Vorurteil II: schlechtes Wetter  (hier geht's zum ersten Teil)

In den Augen eines Meteorologen gibt es natürlich kein schlechtes Wetter. So findet man ohne Regen eben auch keinen Regenbogen. Und so ein buntes Lichtband verschönert dann auch einen ohnehin schon sehenswerten Skogafoss.

Regenbogen in Island

Aber auch für einen Hobby-Fotografen hat jedes Wetter seinen besonderen Reiz. Und ist alles grau, dann knippst man eben in Schwarz und Weiß

Landschaft bei Selfoss

Und ein Sonnenuntergang braucht als Bühne auch immer Wolken um zu wirken. So wird die Dämmerung an einem schwarzen Strand zu einem unvergesslichen Erlebnis - wie hier in Vik.

Sonnenuntergang am schwarzen Strand von Vik, Island
Schwarzer Strand bei Vik, Island

Kommentar schreiben

Kommentare: 0